Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Bio-Dermal-Filler-Gel – Faltenunterspritzung mit Plasmagel

 

Eine Alternative zur Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure ist das

                                             Gel aus eigenen Blutplasma.

Ein Verfahren, das eine absolut natürliche Variante zur Faltenbehandlung und Volume-Verlust anbietet.

Das aus der Vene abgenommene Blut, ca. 20 ml, wird zentrifugiert und in einem speziellen Verfahren aufbereitet. Das daraus gewonnenes visköses Plasma-Gel wird sofort steril als Bio-Filler in die Faltenregionen reinjiziert.

 

Gegenüber anderen Füllmaterialien, wie z.B. Hyaluronsäure, Kollagen oder Kunststoff-Filler, sind Nebenwirkungen wie Allergien oder Autoimmun-reaktionen nicht zu erwarten, da sich um körpereigene Substanzen handelt. Darüber hinaus ist Plasma-Gel preislich jedem künstlichen Dermalfiller überlegen. Mit Plasma-Gel aus eigenen Blutplasma erhält man mehrere Milliliter Bio-Filler zum ca. gleichen Preis wie einen oder zwei Milliliter eines Hyaluronproduktes. 

Das Füllmaterial, ähnlich wie Hyaluronsäure, wird nach einer gewissen Zeit abgebaut. Um langfristige Ergebnisse aufrecht zu erhalten werden 3 Behandlungen in Abstand von 4 Monaten empfohlen. Die Behandlung dauert ca. 120 Minuten.